office@seefels.at
+43 4272 2377
de | en
Gutscheine
Jetzt anfragen
Jetzt buchen
Schloss Seefels

Ein Juwel der Wörthersee-Architektur

Am Ufer des Wörthersees wurde 1860 auf Fels eine Villa mit Schlosscharakter gebaut. Die Kombination von See und Fels gab dem architektonischen Schmuckstück den Namen Seefels. Der polygonale Turm des neoklassizistischen Baukörpers zeigt von weitem seine Dominanz, Majestät und Eleganz.

Schloss Seefels Turm
Hotel Schloss Seefels am See gelegen auf Fels gebaut

Historisches Seefels

Die erste Postkarte wurde vom damaligen Schloss Seefels auf die Reise geschickt.

Die erste Correspondenzkarte wurde vom Seefels verschickt.

Professor, Erfinder und Bauherr Dr. Emanuel Herrmann

Der Kärntner Professor für Nationalökonomie, Dr. Emanuel Herrmann, ließ das Schloss 1860 erbauen. Als Erfinder der Postkarte verschickte er 1869 die erste Correspondenz-Karte, die auf der Vorderseite das Schloss in seiner Pracht und Größe zeigte.

Von der Villa zum Hotel Schloss Seefels

Von den Grafen Dumba, deren Wurzeln auf eine einflussreiche Industriellenfamilie aus Wien mit einem Faible für Musik und Kunst zurückgehen, wurde die Villa in Techelsberg am Wörthersee zum Hotel ausgebaut. Glanz und Flair zogen ein. Prominenz und Stars folgten.

Das Seefels als Trendsetter

Heute zählt das 5-Sterne-Hotel zu den besten im Land, genießt internationalen Ruf und begrüßt Gäste aus allen Kontinenten. Mit Innovationen wie dem beheizten Seebad und Stilkombinationen von klassiszistisch bis avantgardistisch zeigt das Boutiquehotel Mut und setzt Trends.

Vom „Drop in“ zum Felsen Spa

Vor der Jahrtausendwende wurde im „Drop in“ bis in die Morgenstunden abgetanzt. Es war die angesagte Nobel-Discothek. Legendär waren die spontanen Live-Auftritte von Udo Jürgens, dem eine der neuen Luxus-Suiten gewidmet ist. Heute wird in diesem Bereich stilvoll entspannt.

# Seefels insight
MENU